Herzlich willkommen liebe Gäste,

wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und möchten Ihnen ein wenig aus der Geschichte des Hofes und der Gaststätte erzählen.

Im Jahre 1872 verlegte Menke Wentzien den „Vessens - Hoff” von der Dorfmitte an die Bremer Strasse, die im Zuge des Ausbaus während der napoleonischen Zeit die jetzige Trassenführung erhalten hatte. Er plante die Errichtung eines Dorfkruges, den er seinem zweitgeborenen Sohn übergeben wollte.

Gegenwärtig werden Hof und Gaststätte bereits von der sechsten Generation Wentzien bewirtschaftet (die 7. steht schon in den Startlöchern). Auch wenn wir heute keine Landwirtschaft mehr betreiben, so ist der Traktor neben dem Herd in der Küche ein oft genutztes Arbeitsmittel, um Hof und Garten in Schuss zu halten.

Der Hofname Vessens, der in Trelde und der näheren Umgebung noch vielen geläufig sein wird, stammt aus der Zeit des 30 jährigen Krieges. Damals wurde der Hof von einem Bauern namens Veßer ( Silvester ) Cordes bewirtschaftet.

Wir möchten diesen Namen nicht in Vergessenheit geraten lassen und seit 2007 nutzen wir „Vessens Hoff“ als Name für unseren Gasthof wieder.

Montag bis Freitag ab 06.30 Uhr
Sonnabend ab 8.00 Uhr
Sonntag von 8.00 – 15.00 Uhr

Unser Küchenteam kocht bis 21.30 Uhr.
Für Veranstaltungen sind diese Öffnungszeiten nicht bindend.